Rack Monitoring System für die 19 Zoll Serverschrank Überwachung

Das im IT Rack installierte Server-, Netzwerk- und Storage- Equipment muss fehlerfrei und effizient arbeiten. Daher sollte ein jeder missionswichtige 19 Zoll Serverschrank durch Installation eines geeigneten Rack Monitoring Systems permanent überwacht und vor vielfältigen Risiken und Gefahren wirksam geschützt werden.

Ganzheitliche Serverschrank Überwachung

In diesem Beispiel wird Ihnen gezeigt, wie ein im EDV- oder Serverraum vorhandener 19" Serverschrank  zuverlässig überwacht werden kann. Diese Lösung zur  effizienten Serverschrank Überwachung besteht aus folgenden Komponenten:  

  • 1x Rack Monitoring System 500 II inklusive 19 Zoll Einbauwinkel, IP Sensor Temperatur und GSM Modem (Art.Nr. 14003)
  • 1x IP Sensor Temperatur und Luftfeuchtigkeit (Art.Nr. 14044)
  • 1x IP Sensor Rauch für die Erkennung von Rauch und Kabelbrand im Rack (Art.Nr. 14017)
  • 1x IP Sensor Wasser für die Meldung bei Austritt von Feuchtigkeit & Wasser, Kondensat der Klimaanlage, geplatzter USV Batterie (Art.Nr.  14018)
  • 1x IP Sensor Vibration für die Meldung bei Erschütterung / gewaltsamer Öffnung des Serverschranks (Art.Nr. 14014)
  • 5x Sensor Magnetkontakt für Überwachung der Tür, der Rückwand, des Deckels und der Seitenwände des 19" Serverschranks (Art. Nr. 14032)
  • 1x Sensor Airflow für die Messung und Überwachung des Luftstroms / Luftzirkulation zum Serverschrank (Art.Nr. 14250)
  • 1x Alarm Sirene inklusive Blitzlicht für optische und akustische Signalgebung bei Erkennung von Gefahren im Rack (Art.Nr. 14051)
  • 1x USB Videokamera mit Tag und Nachtsichtfunktion (Art.Nr. 14156)
  • Lüfter Einheit für 19 Zoll Serverschrank (Art.Nr. 14150)

Plug and Play Installation des Rack Monitoring Systems

Die Installation des Rack Monitoring Systems und der intelligenten Sensoren ist einfach und stellt auch ungeübte Anwender vor keine unüberwindbaren Hindernisse. Deutsche Anleitungen finden Sie hier im Technologie Portal. Die in Münster ansässige Hotline des Herstellers Didactum® hilft bei eventuell auftretenden Fragen mit Rat und Tat.

Maßgeschneidertes Frühwarnsystem für Ihren Serverschrank

Mit obiger Rack Monitoring Lösung werden wichtige physikalische Umgebungsparameter, wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und die Luftzirkulation in Echtzeit überwacht. Die relative Luftfeuchtigkeit (rF) wird in vielen Serverschränken nicht überwacht, so dass bei einer dauerhaft zu hohen Feuchtigkeit der Raumluft mit Korrosions- und Kondensationsschäden an der teuren Server-, Netzwerk- und Storage- Hardware zu rechnen ist. Eine wiederum zu niedrige Luftfeuchtigkeit im IT Rack begünstigt elektrostatische Entladungen (ESD) und kann zu möglichen Schäden der sensiblen Hardware führen.

Gefahr im IT Rack erkannt, Gefahr gebannt

Die vom Rack Monitoring System über Tage, Wochen und Monate hinweg gesammelten Messdaten stellen die Grundlage für Audits, Trendanalysen und Checklisten dar. Übertemperatur, Hitze und mögliche Hitzenester, verlieren durch Einführung einer geeigneten Serverschrank Überwachungslösung ihren Schrecken. Gleichzeitig kann der Eintritt katastrophaler Ereignisse im IT Rack, man denke an Schwelbrand oder Wasserschaden, frühzeitig erkannt und gemeldet werden. Zusätzlich wird die physische Sicherheit des Serverschranks erhöht. Wird die Serverschranktür geöffnet, so wird dies vom Rack Monitoring System 500 II erkannt und per E-Mail oder SMS sofort den zuständigen Mitarbeitern gemeldet. Videobilder des Ereignisses können direkt auf das Smartphone des IT Verantwortlichen verschickt werden.

Ein gewaltsames Öffnen oder das Entfernen der Seitenteile bzw. der Rückwand des Serverschranks - Stichwort Datenklau Vor-Ort - bleibt ebenfalls nicht unentdeckt.

Automatische Aktionen und Alarmmeldungen, bevor es zum IT Ausfall kommt

Sollten im Serverschrank kritische Zustände oder katastrophale Ereignisse eintreten und die Verfügbarkeit der dort installierten Server-, Storage- oder Netzwerksysteme gefährden, kann das Rack Monitoring System 500 II automatische Aktionen ausführen. Bei Überschreitung der maximal zulässigen Temperatur im Serverschrank, werden per Relaisschaltung die Zusatzlüfter eingeschaltet, um einen drohende Bluescreens oder gar einen möglichen Hitzetod der oftmals sündhaft teuren Hardware zu verhindern. Warnungen, Benachrichtigungen und Alarme werden vom Rack Monitoring System per E-Mail und per SMS gemeldet. Eingebaute Makrofunktionen erlauben eine individuelle Anpassung des Inhalts der Alarmmeldungen.

Gleichzeitig wird das Vor-Ort tätige Personal mit Hilfe der Sirene mit Stroboskoplicht über den kritischen Zustand des Serverschranks alarmiert. 

Eingebaute Alarmkarten Funktion

Das Rack Monitoring System bietet auch eine integrierte Alarmkarten Funktion. Erstellen Sie sich mit Microsoft Visio eine grafische Darstellung Ihrer Serverschrank Reihe(n) und laden Sie die Grafik in das 500 II Überwachungsgerät. Danach tragen Sie die Sensoren ganz einfach in die Alarmkarte ein. Sollte ein im Serverschrank installierter Temperatursensor einen kritischen Wert messen, so wird dieser Zustand in der eingebauten Alarmkarte blinkend dargestellt.

Integrierte SNMP Schnittstelle

Die Rack Monitoring Systeme der Marke Didactum® unterstützen alle führenden Netzwerk-Management-Systeme (NMS) wie check_MK , HP Network Node Manager, IBM Tivoli, OpenNMS, NAGIOS, Paessler PRTG, Solarwinds, WhatsUp Gold, Zabbix und so weiter. Dank der SNMPv1-, SNMPv2c- und SNMPv3- Unterstützung des Rack Monitoring Systems 500 II, werden Meldungen und Alarme an SNMP-kompatible Monitoring Tools, DCIM- und Netzwerkmanagement- Software übertragen.

Überwachen Sie wichtige Umgebungsfaktoren im Serverschrank, wie die aktuelle Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Zufuhr von Kühlluft, mit Ihrer Netzwerk- oder Computer- Überwachungssoftware. Das im Rack Monitoring System 500 II integrierte GSM-Modem kann auf Wunsch auch unter NAGIOS verwendet werden. 

Erweiterung der Serverschrank Überwachung

Das Rack Monitoring System 500 II basiert auf einer modular aufgebauten Hardwarearchitektur. Durch Anschluss von Sensor Erweiterungseinheiten kann die Zahl der Umgebungs-, Sicherheits- und Stromsensoren erhöht werden, so dass auch weitere 19 Zoll Serverschränke in die 24x7 Überwachung des Rack Monitoring Systems eingebunden werden können. Mit Unterstützung der am Gerät vorhandenen I/O Kontakte, können USV-, Klima- und Netzersatzanlagen vom IP-basierten Rack Monitoring System überwacht werden. Optional lieferbare Dry Contact Units bieten bis zu 64 Eingänge für digitale / potentialfreie Alarmkontakte. 

Auf Wunsch kann das Rack Monitoring System 500 II mit einem RFID Kartenleser ausgestattet und so der Zugriff auf den sensiblen Serverschrank kontrolliert werden.

Erweiterung der Serverschrank Überwachung