Bitte löschen Sie die für das Didactum IT-Monitoring System gespeicherten Passwörter in Ihrem Browser. Hintergrund ist, dass ansonsten der Browser die Felder „Login" und „Passwort"  im Menüfeld „E-Mail“ automatisch ausfüllt.

 

Unter Mozilla Firefox finden Sie die gespeicherten Passwörter unter „Einstellungen" => „Sicherheit“.

 

Löschen Sie bitte dort die für Ihr Didactum Gefahrenmeldesystem gespeicherten Passwörter. Loggen Sie sich danach per Browser auf Ihr Didactum IT-Überwachungsgerät ein (ohne vorheriges Speichern des Passworts) und erstellen den E-Mail Versand neu. Hier sollten nun im Menüpunkt „E-Mail“ die Felder „Login" und „Passwort" frei bleiben.

Klicken Sie ganz einfach oben links im Webinterface auf das „+“ Symbol. Hier erscheint dann ein „logisches Schema“, wo Sie die gewünschten Alarme und Aktionen hinterlegen können. Eine Schnellanleitung finden Sie hier.

Zwecks Prüfung benötigt unser technischer Support 2 Diagnosedateien.
 

Gehen Sie bitte wie folgt vor:
 

  1. Bitte erstellen Sie auf einem leeren USB Stick eine Datei namens „Didactum_debug.conf“ (ohne Anführungszeichen).
  2. Editieren Sie die Datei namens Didactum_debug.conf und tragen dort bitte CURL_MAIL=1 ein. Speichern Sie die Änderungen.
  3. Verbinden Sie den USB Stick mit dem im Lieferumfang Ihres Überwachungsgeräts enthaltenen original USB Adapterkabel. Stecken Sie das USB-Kabel in den USB Anschluss.

Prüfen Sie im Web-Interface des IT Überwachungsgeräts unter Systemeinstellungen => Protokollierung, ob der USB Stick aktiviert wurde. Falls nicht, bitte „Aktivierung des Loggings auf dem USB-Stick“ einschalten.
 

  1. Versenden Sie erneut einen E-Mail Alarm (keine Test E-Mail). Das IT-Überwachungsgerät erstellt nun auf dem USB Stick zwei Dateien:

curl_mail.txt – Text Datei mit dem Nachrichtentext

curl_trace.log – Log Datei des E-Mail Servers
 

  1. Diese beiden Dateien benötigt unser Support support(@)didactum-security.com zwecks Prüfung.