Die Didactum Monitoring Systeme 500 / 500-DC / 600 können Bilder angeschlossener USB Videokameras per E-Mail an die entsprechenden Empfänger weiterleiten.

 

Hierzu muss im Serverraum ein Bewegungsmelder installiert sein, der den Zutritt zum Serverraum meldet.

 

Hier können Sie dann in der integrierten Logik Ihres Didactum IT-Überwachungsgeräts dann die gewünschte Aktion(en) für den Sensor Bewegung festlegen.

 

In Ihrem Fall wählen für den Sensor Bewegung als Alarmart „Video“ aus.

 

Sobald dann im Serverraum Bewegung bzw. Präsenz erkannt wird, verschickt das Didactum Alarmsystem automatisch ein Videobild vom Ereignis per E-Mail.

Gehen Sie bitte im Web Interface Ihres Umwelt-Monitoringsystems 100 III auf den Menüpunkt "Kamera“. Hier finden Sie die Einstellungen der angeschlossenen Video Überwachungskamera. Stellen Sie die Frames per Second (FPS) bitte auf "5". Ändern Sie zum Test auch einmal die Auflösung der Videokamera von "640x480“ auf „320x240“. Danach sollte der Versand des Videobeweises aus dem Serverraum einwandfrei funktionieren.

Bitte verwenden Sie zum Anschluss der USB Kamera an das IT Überwachungssystem ausschließlich den USB 2.0 OTG Adapter. Dieser mini USB auf USB Adapter ist im Lieferumfang aller Überwachungssysteme der Marke Didactum enthalten. So ist sichergestellt, dass das Videobild der angeschlossenen Kamera einwandfrei dargestellt wird.

Die USB 2.0 Norm sieht eine maximale Länge des USB Kabels von 5 Metern vor. Mit Unterstützung eines aktiven USB 2.0 Hubs können u.U. größere Kabellängen realisiert werden. Eine professionelle Lösung zur Verlängerung der USB Kabelverbindung stellt ein USB 2.0 Cat Extender dar. Ein solches Extender System unterstützt eine USB 2.0 Verbindungslänge von bis zu 100 Metern.

Stand Februar 2020 unterstützen die Fernüberwachungsgeräte einen automatischen Videoversand nur Kombination mit den intelligenten Sensoren. Hier können Sie einen PIR Bewegungsmelder, einen Magnetkontakt, einen Glasbruch- bzw. Vibrationsmelder verwenden. Ein automatischer Versand von Beweisvideos, ausgelöst durch Bildänderungen (sog. Image Motion Detection) wird aufgrund möglicher Fehlalarme (aufgewirbelte Staubpartikel der Klimaanlage / Lichtreflexionen usw.) aktuell nicht unterstützt.