Virtuelle Sensoren der Didactum IT-Monitoring Systeme

Alle SNMP basierten Monitoring Systeme und PDUs des Herstellers Didactum unterstützen die SNMP-Protokolle v1, v2c und v3 (verschlüsselt). Der virtuelle Sensor "snmpget" wird zum Lesen von Daten von externen Geräten über SNMP PDU GET (v2c) verwendet. Um einen virtuellen " snmpget-Sensor" zu erstellen, klicken Sie im Menü unter "Systembaum" auf die Schaltfläche "Hinzufügen" und wählen Sie bitte das "snmpget" Element.

 

#

Name

Beschreibung

1

Name

Individueller Names des erstellen SNMP get Elements

2

SNMP server

Adresse des SNMP Agents

3

SNMP port

Port des SNMP Agents

4

Community

Read Community des SNMP Agents

5

Polling period

Sendeperiode des SNMP Get in Sekunden (sollte mindestens 60 Sek. betragen)

6

OID identifier

Die OID des Objekts (SNMP OID)

7

Variable type

Objekttypen:

·• analog - das Objekt gibt den numerischen Wert (String oder Integer) an, der von einem gegebenen Ausdruck in eine reelle Zahl umgewandelt wird. Der Zustand des Elements wird durch den berechneten Wert und ein vorbestimmtes Niveau bestimmt.

·• discrete - das Objekt liefert einen beliebigen Wert (String oder Integer). Der Ausdruck muss in diesem Fall den gewünschten Teilstring im resultierenden Wert enthalten. Wenn der gewünschte Teilstring in der Antwort gefunden wird, wird der Status des Elements auf "normal" gesetzt, andernfalls befindet sich das Element im Status "alarm".

8

Expression

·Abhängig vom Objekttyp:

· 

•  Analog - Funktion der Form f (x). Der Standardwert für den Sensor entspricht dem gemessenen Wert: "x“ und entspricht somit dem Ausdruck "x". Zur Berechnung des indirekten Wertes kann ein beliebiger Ausdruck verwendet werden, der als "(", ")" zulässig ist,

 

sowie:

·Operatoren: "+", "-", "*", "/", "%", "^";

·Funktionen: "abs","sqrt","exp","ln","log","sin","cos","tan","asin","acos","atan";

·Konstanten: "pi" (3.1415926...), "e" (2.7182818...)

Beispiel: "0.2*x+0.8"

·Diskrete Werte - alle Teilzeichenfolgen, die im Normalzustand des Objekts in der Antwort enthalten sind;

9

The values for the levels

Ebenenwerte zur Berechnung des Status des Elements. Nur für "analoge" Funktionen sinnvoll

 

Hinweis der technischen Redaktion: Die Abfragefrequenz wird in den Eigenschaften des SNMP-Get-Elements konfiguriert. Diese ist begrenzt und sollte nicht weniger als 60 Sekunden betragen!

Praxisbeispiel: SNMP get Abfrage eines Temperatursensors

In diesem Beispiel zeigen wir Ihnen, wie Sie den im Monitoring System 100 IV verbauten  Onboard-Temperatursensor mit einem Monitoring System 500 II fernabfragen können. Die SNMP-OID des Onboard Temperatursensors lautet "1.3.6.1.4.1.39052.1.3.1.9.201001" (ohne Anführungszeichen). Die OID setzt sich aus der Sensortabelle "1.3.6.1.4.1.39052.1.3", der Wertezeilennummer "9" und der Sensor ID"201001" zusammen.  Weitere Details finden Sie im englischsprachigem SNMP-Handbuch.