Die Fehlermeldung des LTE-Modems kann folgende Ursachen haben:

 

  • Die im LTE Modem eingelegte SIM Karte ist defekt bzw. ungültig.
  • Der SIM-OIN wurde im Webinterface des IP basierten Überwachungsgeräts falsch eingegeben.
  • Die im Lieferumfang enthaltene LTE Antenne wurde nicht am LTE Modem angeschlossen.
  • Die Empfangsqualität des LTE Signals im Serverraum / RZ ist unzureichend. Schließen Sie eine zweite LTE-Antenne am IT Monitoringsystem an (aufpreispflichtige Option).

Ja. Mit Unterstützung des internen LTE-Modems können Sie eine Verbindung zu Internetdiensten (VPN, SMTP, FTP usw.) herstellen und auf das Didactum Monitoring System remote zugreifen.

Ihre Überwachungssystem 100 IV wurde mit dem internen GSM Modem ausgeliefert. Die LTE-Optionen im Reiter „LTE“ stehen Ihnen daher nicht zur Verfügung.

Die 2.te Generation der 100er IT-Monitoring Systeme kann ausschließlich mit einem GSM Modem ausgestattet werden. 

Damit die mit einem LTE Modem ausgestatteten Mess- und Fernüberwachungssysteme unterstützen eine Übertragung der GPS Position nur dann, wenn zusätzlich eine geeignete GPS Antenne angeschlossen wurde. Die GPS Einstellungen finden Sie im deutschen Webinterface unter „Systemeinstellungen“ => „GPS“. Um die GPS Funktion zu aktivieren, müssen Sie den entsprechenden Haken setzen.

Stellen Sie sicher, dass in Ihrer Anlage eine ausreichende Signalqualität des LTE Netzes vorhanden ist. Ist die Empfangsqualität zu schlecht, kann u.U. eine spezielle LTE Antenne Abhilfe schaffen. Geeignete LTE Antennen finden Sie in unserem Onlineshop für Infrastruktur Überwachungstechnik. Prüfen Sie bitte auch, ob Ihre SIM Karte für die LTE Nutzung freigeschaltet ist. Besitzen Sie eine 3G SIM Karte, so muss diese oftmals gegen eine 4G/LTE SIM Karte ausgetauscht werden.