Speicherort für die Videoaufzeichnung festlegen

Alle LAN basierten Infrastruktur Monitoring Systeme von Didactum können mit einer USB Videokamera ausgestattet werden. Geeignete USB Kameras finden Sie im Online-Shop.

 

Sie können die Videoaufzeichnungen der angeschlossenen USB Kamera auf ein externes Medium (SD-Karte oder USB-Flash-Speicher) sichern. Dieses Video kann auf Wunsch auch per E-Mail verschickt werden. Hierzu müssen sich die Benutzer zunächst mit dem Infrastruktur Monitoring System verbinden und die angeschlossene USB Videokamera konfigurieren. Die USB Kamera finden Sie im Menü „Systembaum“. Die Kamera können Sie individuell benennen.

Speicherort für die Videoaufzeichnung

Um die Videoaufnahmen zu speichern, müssen Sie zunächst unter „Systemeinstellungen“ => „Protokollierung“ das gewünschte Speichermedium konfigurieren. Je nach Modellausführung, bieten die Infrastruktur Monitoring Systeme von Didactum SD-Karte und / oder USB-Stick und Mail Log an.

 

Hier müssen Sie zunächst festlegen, dass Sie die Videos aufzeichnen möchten. Aktivieren Sie dazu das Kästchen unter „Protokollierung“, welches das Speichern auf dem Medium ermöglicht und danach das Kästchen „Videodateien speichern“. 

E-Mail Versand der Videoaufzeichnungen

Alle Videodateien werden im Unterverzeichnis „video“ gespeichert. Der Name entspricht dem Zeitpunkt der Aufnahme. Beim E-Mail Versand der Videoclips werden die Dateien im Anhang der E-Mail gesendet. Es können bis zu 10 verschiedene Empfänger für die Videodateien hinterlegt werden.

Regel für die automatische Erstellung der Videoaufzeichnung erstellen

Danach müssen Sie im Menü „Logisches Schema“ eine Regel erstellen, damit die Videoaufzeichnung startet. Wie Sie eine Logik erstellen, wird hier veranschaulicht. In unserem Beispiel haben wir festgelegt, dass die Videoaufzeichnung sofort startet, sobald der Türkontakt des Serverraum ausgelöst wurde.