Gruppenfunktionen

Gruppenfunktionen der Didactum Monitoring Systeme.

Unter „Main Menu“ >> „Group Tree“ finden Sie die Gruppenfunktion Ihres Didactum Monitoring Systems.

Je nach Anforderung, können einzelne Sensoren zu einer individuellen Gruppe zusammengefasst werden. Um eine neue Gruppe zu erstellen, klicken Sie im Menü „Group Tree“ auf das Hinzufügen („+“) Zeichen.

Gruppenfunktionen
Einzelne Sensoren können zu einer neuen Gruppe zusammengefasst werden.
Gruppenfunktionen
Sie können sich per Mausklick eine individuelle Gruppe erstellen. Hier können Sie einzelne Sensoren zusammenfassen.

Erstellung einer Gruppe potentialfreier Kontakte / Dry Contacts:

Erstellung einer Gruppe aus Dry Contacts
Abb.: Um eine Gruppe zu erstellen, klicken Sie auf das „+“ Zeichen innerhalb des Systembaums.
Wählen Sie dann „Gruppe“ und es erscheint ein neues Fenster. Innerhalb der Dialogbox geben Sie bitte den Gruppennamen und die Beschreibung ein.

Festlegung der Gruppenelemente
Abb.: Fügen Sie bitte zur Gruppe die gewünschten Elemente und Module hinzu. Speichern Sie die getätigten Einstellungen.

Festlegung von Notifikationen und Alarmen
Abb.: Ab dem Firmware-Release 2.50 können bei Statusänderungen einzelner Elemente Benachrichtigungen verschickt werden.

Für Benachrichtigungen fügen Sie bitte im Tab „Notifiers“ die gewünschten Elemente hinzu und wählen Sie dann einen auslösenden Status (High Alarm usw.) aus, um dann die gewünschten Notifikationen zu erhalten.

Didactum Beispiel: Erstellung einer SMS Benachrichtigung für eine Sensor-Gruppe

Um viele logische Schemata zu vermeiden, ist es möglich, individuelle Gruppen für Sensoren und Elemente zu erstellen. Dazu müssen Sie Elemente mit "Status“ gruppieren. Ergeben sich dann Statusänderungen, erfolgt dann automatisch eine Benachrichtigung per SNMP, SMS oder E-Mail. 

In unserem Beispiel verwenden wir 3 intelligente Sensoren:  Sensor Temperatur, Sensor Luftfeuchtigkeit und Sensor Spannung.  Sollte einer der Sensoren den Schwellenwert "Status" ändern, erfolgt eine Benachrichtigung. Wir richten die intelligenten Sensoren wie unten gezeigt ein.  Der Status „Low Warning" wird in unserem Beispiel nicht verwendet.

Erstellung einer Gruppe aus IP-Sensoren
Danach erstellen wir uns eine SMS-Benachrichtigung inklusive Makros:

Statusmeldungen von Sensoren per SMS
Nun erstellen wir eine Gruppe und fügen unsere 3 intelligenten Sensoren hinzu:

Erstellung einer Gruppe intelligenter Sensoren
Als nächstes setzen wir ein Häkchen neben den "Status" -Schwellenwerten, die wir verwenden möchten. Wir "kreuzen" die erforderlichen Benachrichtigungen an (SMS-Benachrichtigung in unserem aktuellen Beispiel).

Setzen der Häckchen zwecks SMS Benachrichtigung
Wenn nun eines der Sensor-Elemente in einen der von uns ausgewählten „Status Änderungen“ gerät, erhalten wir eine SMS-Benachrichtigung. Die SMS gibt uns dann folgende Informationen: Uhrzeit, Name des Sensors, Status und Wert des Sensors.